Kontakt
  • Oberschenkelprothese | © Pohlig GmbH
    Prothesen für Fuß,
    Bein & Hüfte
    Oberschenkel-Prothese
Icon Oberschenkelprothese | © Pohlig GmbH
Oberschenkel-Prothese

Diese Prothese besteht aus einem Schaft, einem Kniegelenk, einem Unterschenkel- sowie einem Fußteil.

Physiotherapie | © Pohlig GmbH
Physiotherapie

Wir trainieren mit dir den täglichen Gebrauch deiner Oberschenkel-Prothese.

Termin vereinbaren

Vereinbare telefonisch einen Termin oder schreibe uns eine Nachricht!

Oberschenkelprothese | © Pohlig GmbH

Aktiver, schmerzfreier, komfortabler

Oberschenkel-Prothese mit PBSS-Schaft

Wird im Rahmen einer Amputation der Oberschenkelknochen oberhalb des Kniegelenks durchtrennt, kommt eine Oberschenkelprothese zum Einsatz. Sie besteht aus einem Schaft, der den Stumpf umfasst, einem Kniegelenk, einem Unterschenkelteil sowie einem Fußteil. Auf Wunsch kann die Prothese kosmetisch verkleidet werden.

Als direktes Bindeglied zwischen Mensch und Prothesentechnik nimmt das Schaftsystem die zentrale Rolle in der Prothesenversorgung ein. Weil uns die herkömmlichen Schaftlösungen nicht zufriedenstellen konnten, haben wir einen Schaft mit bisher unerreichter Präzision und Passform kreiert: Das Pohlig Bionic Socket System (PBSS). Dieses innovative Schaftsystem ermöglicht dem Anwender unterschiedliche Alltags­situationen aktiver, schmerzfreier und komfortabler als mit bisherigen Schaft­systemen zu bewältigen.

Das Pohlig Bionic Socket System (PBSS)

Das innovative Schaftsystem PBSS ermöglicht dem Anwender unterschiedliche Alltags­situationen aktiver, schmerzfreier und komfortabler als mit bisherigen Schaft­systemen zu bewältigen.

Nach einer medizinischen Studie, die in Zusammenarbeit mit POHLIG durchgeführt wurde, konnten in einigen Versorgungsfällen vorhandene Schmerzen mit einem PBSS-Prothesenschaft signifikant reduziert werden. Auch Phantomschmerzen konnten in vielen Fällen positiv beeinflusst werden.

Anhand zusätzlicher Funktionseinheiten (Add-ons) lässt sich der PBSS-Schaft noch konkreter auf spezifische Bedürfnisse des Anwenders abstimmen.

C-Leg von Ottobock

Mehmet läuft mit zwei Oberschenkel-Prothesen 

Mehmet läuft jeden Tag in die Schule. Im Sommer wie im Winter. Ohne Beine. Der 16-Jährige möchte später mal Arzt werden und Patienten mit Fehlbildung oder Amputation helfen. Er selbst trägt seine beiden Prothesen jeden Tag, sogar im Schulsport. Mehmets Motto: Geht nicht, gibt's nicht!

Sein elektronisches Kniegelenk von Ottobock (C-Leg) stellt sich dynamisch auf verschiedene Alltagssituationen ein. Der integrierte Stolperschutz sorgt für noch mehr Sicherheit beim Gehen und Stehen mit Prothese.

Wissenschaftliche Fachartikel

Ästhetik und Funktion im Fokus moderner Gestaltungsvarianten in der Beinprothetik
Optimiertes Anprobeverfahren nach POHLIG in der Oberschenkelprothetik

Das HTV-Silikon-Kontaktschaftsystem nach POHLIG

Funktionale Schafttechnik

Pohlig Bionic Socket System (PBSS) - erste klinische Erfahrung mit einem neuartigen System
Das Pohlig Bionic Socket System: Neue Perspektiven bei der Prothesenversorgung nach Oberschenkelamputation

Orthopädietechnische Gestaltungskriterien zur Verbesserung des Schaftkomforts in der Beinprothetik

Neuentwicklung eines mikroprozessorgesteuerten Kniesystems und seine Bedeutung für Prothesen- und Orthoprothesenträger