Orthopädie-Technik | Pohlig GmbH | Aktuelles
Kontakt
  • Kinder mit Zeitschriften | © Pohlig GmbH
    Orthopädie-Technik
    Aktuelles
Instagram

Lass dich inspirieren! Wir begleiten viele interessante Patienten während ihres Pohlig-Termins und geben dir persönliche Einblicke.

YouTube

Für alle, die noch tiefer in die Materie eintauchen wollen, haben wir zu fast jedem Versorgungsbereich ein passendes Video.

Facebook

Wirf einen Blick hinter die Pohlig-Kulissen und informiere dich über Krankheitsbilder und unsere innovativen Hilfsmittellösungen!

Leicht, flexibel, individuell

3D-Druck bei Pohlig

Mit der 3D-Drucktechnologie können Hilfsmittel zunächst digital entwor­fen und anschließend schichtweise ausgedruckt werden. In der Orthopädie-Technik nutzen wir den 3D-Druck hauptsächlich, um besonders leichte, flexible und gleichzeitig hochfunktionelle Hilfsmittel(teile) zu produzieren.

Wir zeigen dir, wie ein Hilfsmittel im 3D-Druckverfahren entsteht.

FIRST Prothese

Armprothese für Kleinkinder mit Wechsel-Aufsätzen

Malen mit FIRST Prothese | © Pohlig GmbH

Je nach kognitiver Entwicklung eignet sich eine Erstversorgung mit der FIRST Prothese ab einem Alter von 14 Monaten. Das innovative System, das sich den individuellen Bedürfnissen des Kindes in den unterschied­lichen Altersstufen anpasst, besteht aus verschiedenen Komponenten, die wir je nach Anforderung des Kindes zusammenstellen. Das Ergebnis ist eine für Kinder leicht zu handhabende, alltagstaugliche und vor allem mit ihren verschiedenen Aufsätzen sehr abwechslungsreiche Armprothese.

Corona-Regeln

Als systemrelevantes Unternehmen können wir auch in diesen schwierigen Zeiten sicherstellen, dass du alle notwendigen Versorgungen von uns erhältst. Alle wichtigen Regeln, die bei deinem Besuch bei uns zu beachten sind, haben wir auf der folgenden Seite zusammengefasst.

Armprothesen-Patient mit VR-Brille | © Pohlig GmbH
Virtuelle Realität bei Phantomschmerzen

Pohlig und das DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V.) arbeiten gemeinsam an einem Forschungsprojekt, das Virtual Reality als geeignete Therapiemethode für Phantomschmerzpatienten untersucht, die am Arm amputiert wurden.

Eigenkraftorthese bei Spina bifida

Pohlig PowerHip®

Die Eigenkraftorthese PowerHip® wurde in erster Linie für Kinder mit Spina bifida (MMC) entwickelt. Das Hilfsmittel, das individuell auf den Körper des Patienten abgestimmt wird und im 3D-Druckverfahren entsteht, leitet die Kraft aus den meist starken Knien des Kindes an die schwache Hüfte weiter. Damit bewirkt die Orthese eine aktive Streckung der Hüfte - aus eigener Beinkraft!

Viele Kinder mit Spina bifida können sich dank der PowerHip® Orthese besser fortbewegen und sind insgesamt mobiler.

MMC-Patienten gehen mit PowerHip® | © Pohlig GmbH

Wir simulieren das Hilfsmittel - bevor wir es fertigen

Korrektursimulation mit SimBrace®

SimBrace® ist ein innovatives Verfahren, mit dem man die Korrekturfunktion der Orthese überprüfen kann bevor sie für den Patienten angefertigt wird. Mittels moderner Scantechnologie können wir auf den meist unangenehmen Gipsabdruck, z.B. bei der Korsettanfertigung, verzichten.

Hilfsmittel aus dem 3D-Drucker

Orthesen für Fuß und Hüfte

Unterschenke-Fuß-Orthese | © Pohlig GmbH
Die neue USFO

Die Vorteile einer Unterschenkel-Fuß-Orthese in Printtechnik gegenüber einer herkömmlich aus Polypropylen hergestellten Orthese sind das geringe Gewicht, die dünnwandige, strapazierfähige Oberfläche und das ästhetische Design.
 

Die neue PHAO

In Zusammenarbeit mit der Kinderklinik Aschau konnten wir eine dynamische Abduktionsorthese entwickeln, die einen erholsamen Schlaf möglich macht. Die PHAO (Pohlig-Hüft-Abduktions-Orthese) hält die Hüften in der medizinisch erforderlichen Abspreizstellung, schränkt aber die Beweglichkeit von Hüft- und Kniegelenken nur so viel wie unbedingt nötig ein.