Kontakt
  • Physiotherapie für Korsettträger | © Pohlig GmbH
    Skoliose
    Physiotherapie für Korsettträger

Physiotherapeutische Übungen

Neurogene Skoliose

Physiotherapeutin Melli erklärt dir in diesem Video, was eine neurogene Skoliose ist, und welche Übungen du zu Hause machen kannst:

  • Atemübungen
  • Lagerungsmöglichkeiten
  • Behandlungsmöglichkeiten der Gewebefestigkeiten

Die Übungen sind für alle Skoliosen mit neurologischer Grunderkrankung geeignet.

Physiotherapeutische Übungen

Idiopathische Skoliose

Adamstest

Der Adamstest, auch Vorbeugetest genannt, dient Ärzten, Therapeuten und Orthopädietechnikern zu Diagnostik und zur Verlaufskontrolle einer Skoliose. Aber auch du kannst den Test anwenden, um zu überprüfen, ob bei dir eine Skoliose vorliegt. Weil der Adamstest außerdem anzeigt, wo genau die Skoliose verläuft, hilft er dir sicherzugehen, dass du die richtige Seite beübst.

Atemtechnik ohne Korsett

Durch die Seitverschiebung und Verdrehung der Wirbelsäule verändert sich nicht nur die Linie deiner Wirbelsäule, sondern die gesamte Form des Brustkorbs. Der Brustkorb umfasst die Lunge, die sich beim Atmen gerne symmetrisch und gleichmäßig entfalten möchte. Insbesondere durch die Drehung der Wirbelkörper bekommen Teile der Lunge viel zu wenig, und andere Teile viel zu viel Platz im Brustkorb. Das vermindert die Funktion der Lunge und zwingt sie sehr einseitig zu arbeiten. Durch die Korrekturatmung belüften wir bewusst die Stellen der Lunge, die zu wenig Platz zur Entfaltung haben, und Derotieren den Brustkorb von innen.

Atemtechnik im Korsett

Insbesondere beim ersten Korsett kann es vorkommen, dass bei leichten Anstrengungen Beklemmungsgefühle und Atemnot auftreten. Dies ist ganz normal, da das Korsett die gewohnte Atemrichtung verhindert und bewusst in einen weniger aktiven Teil der Lunge lenkt. Physiotherapeutin Melli zeigt dir, wie du im Korsett deine Lunge optimal trainieren kannst.

Großer Schulterberg

Ein Schulterberg ist eine Krümmung oberhalb der thorakalen Krümmung, kurz unter der Halswirbelsäule. Physiotherapeutin Melli zeigt dir, welche Übung du zu Hause durchführen kannst.

T-Muster (Thorakalskoliose)

Jede Skoliose hat eine Primärkrümmung - die Krümmung, die am größten, einflussreichsten und korrigierbedürftigsten ist. Bei dem T-Muster liegt die Primärkrümmung in der Brustwirbelsäule. Physiotherapeutin Melli erklärt dir die Übung "Schultergegenzug in geordneter Seitenlage", mit der du deine Skoliose aufrichten kannst.

L-Muster (Lumbalskoliose)

Bei dem L-Muster liegt die Primärkrümmung in der Lendenwirbelsäule. Physiotherapeutin Melli zeigt dir zwei Übungen, die du zu Hause nachmachen kannst.

Idiopathische Hyperkyphose (Rundrücken)

Hyper bedeutet "zu viel" und Kyphose ist eine nach außen gewölbte Wirbelsäule (von der Seite betrachtet). Eine Hyperkyphose bezeichnet also eine zu runde Brustwirbelsäule, auch Rundrücken genannt.

Ein Rundrücken neigt grundsätzlich dazu in der runden Position fester und steifer zu werden. Muskuläres Training kann nur greifen, wenn gleichzeitig ein Mobilisationstraining stattfindet, um auch den Weg in die Streckung gewährleisten zu können. Melli zeigt euch in diesem Video zwei hilfreiche Übungen.

Idiopathische Hypokyphose (Flachrücken)

Hypo bedeutet "zu wenig" und Kyphose ist eine nach außen gewölbte Wirbelsäule (von der Seite betrachtet). Eine Hypokyphose bezeichnet also eine zu flache Brustwirbelsäule, auch Flachrücken genannt.

Die gesunde, geschwungene Wirbelsäule arbeitet wie eine Feder. Je flacher der Rücken, desto geringer der Federweg und desto höher die axiale Belastung bei allen Bewegungen. Der Körper strebt permanent nach Stabilität, um die Federwirkung auszugleichen. Den einzigen Weg, den er eigenständig gehen kann, ist der Weg in die Versteifung. Physiotherapeutin Melli zeigt dir zwei Übungen, die die Brustwirbelsäule nicht nur stabilisieren, sondern die Federwirkung mit gezieltem Muskelaufbau ausgleichen.

Idiopathische Skoliose

Question and Answer