Fachinformatiker für Systemintegration (m/w)

Fachinformatiker für Systemintegration (m/w)

Fachinformatiker für Systemintegration

Das Berufsbild

Der Fachinformatiker für Systemintegration ist der Spezialist rund um das Firmen-Netzwerk. Er plant, installiert, konfiguriert und realisiert anforderungsgerecht Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzt er Hard- und Software-Komponenten zu komplexen Systemen. Er erkennt und behebt Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen. Bei der Systemwartung und Aktualisierung der Hard- und Software bringt er sein Knowhow jederzeit ein.

Die Ausbildung

In der dreijährigen dualen Berufsausbildung wird ein umfassender Einblick in das Firmennetzwerk und in die internen IT-Strukturen vermittelt. Dabei steht die Vernetzung von Hard- und Software zu komplexen IT-Systemen im Vordergrund.

Voraussetzungen

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration erfordert mindestens einen guten Realschulabschluss. Strukturiertes Denken, analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten, Interesse an technischen Systemen und Informatik, sowie gute IT-Kenntnisse werden vorausgesetzt.