Kontakt
  • Aktuell informiert
    Corona-Maßnahmen bei POHLIG
Hände desinfiziert?

Die WHO empfiehlt, beim Händewaschen zweimal „Happy Birthday“ zu singen.

Wir sind systemrelevant

Deshalb können wir auch in schwierigen Zeiten sicherstellen, dass du alle notwendigen Versorgungen durch uns erhältst.

Maske eingepackt?

Echte Helden tragen Masken, vergessen sie aber manchmal im Alltagsstress einzupacken. Kein Problem, wir haben Ersatzmasken!

Online-Beratung | © Pohlig GmbH

Notfall? Kein Problem!

Wir sind für dich da -
ab sofort auch online!

Zur Eindämmung des Infektionsrisikos und zum bestmöglichen Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter bieten wir Online-Beratungen und Begutachtungen mit Orthopädietechniker-Meistern aund Ärzten an.

Falls dein Hilfsmittel repariert werden muss, kannst du es uns nach Rück­sprache gerne per Post zuschicken. Wir kümmern uns um die Reparatur und schicken dir das Hilfsmittel anschließend wieder zurück.

Unsere Maßnahmen

So schützen wir dich und uns

Der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter steht bei uns an erster Stelle. Deshalb möchten wir dich auf folgende Maßnahmen aufmerksam machen:

Grundsätzlich gelten die politisch vorgegebenen Maßnahmen des jeweiligen Bundeslandes.

An allen POHLIG-Standorten gilt die Maskenpflicht sowie die Abstandsregel von 1,50 m. In Berlin und Bayern müssen ab einem Alter von 15 Jahren FFP2-Masken getragen werden. Jeder Patient wird gebeten, den Desinfektionsständer am Empfang zu verwenden und sich die Hände zu desinfizieren.

Pro Patient ist eine Begleitperson erlaubt.

Wir bitten dich bei beginnenden Krankheitssymptomen deinen POHLIG-Termin zu verschieben und zu Hause zu bleiben.

Jeder Patient wird am Empfang gebeten folgende zwei Fragen bezüglich seines aktuellen Gesundheitszustandes zu beantworten:

1)  Haben Sie eines oder mehrere dieser Erkrankungssymptome: Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns?

2)  Hatten Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten?

Bei jedem Patienten, der an Corona typischen Erkrankungsmustern leidet, müssen wir konsequent die Behandlung abbrechen.

Patienten, die lediglich einen banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens bzw. nur leichte Symptome haben (z.B. nur Schnupfen, leichter Husten, Halsschmerzen), oder die eine anamnestisch bekannte Symptomatik (z.B. Heuschnupfen, Pollenallergie) angeben, dürfen ihren Termin bei uns wahrnehmen. Eine Terminabsage oder -verschiebung ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Jedem Patienten wird ein fester Sitzplatz im Anproberaum zugeteilt.

Was du tun kannst