POHLIG auf dem Focus CP/rehaKIND-Kongress


Dieses Jahr luden Focus CP und rehaKIND zum ersten Mal gemeinsam zum Kongress „Leben mit Cerebralparese“ ein. Im Mittelpunkt standen die Kinderrehabilitation sowie alle damit verbundenen interdisziplinären Themen. Das ehemalige Klostergelände im Fürstenfeld bei München bot den idealen Rahmen für einen hochkarätigen Kongress. Einige unserer Mitarbeiter aus den verschiedenen POHLIG-Niederlassungen nutzten das vielfältige Angebot zur wissenschaftlichen Fortbildung und zum Austausch mit Kollegen, Ärzten und Therapeuten.

Den Auftakt der vier Kongresstage bildete unser Symposium, in dem wir uns nicht nur mit dem neuen C-Brace® auseinandersetzten, sondern uns auch die Frage stellten, ob in der Orthopädietechnik zukünftig alles nur noch gedruckt wird. Geschäftsführerin Claudia Pohlig-Wetzelsperger stellte anschließend nicht alltägliche Lösungen für die gefährdete Hüfte bei Kindern mit CP vor. Die neue 3D-gedruckte PHAO, eine dynamische Orthese zur Abspreizung der Hüfte für die Nacht, sieht sie als eine völlig neue Perspektive für betroffene Patienten. Da sich der gesunde Mensch ca. 26 Mal pro Nacht dreht, ist es laut Pohlig-Wetzelsperger sinnvoll und auch zielführend eine Orthesenversorgung zu entwickeln, die eine eigenständige Drehung ohne fremde Hilfe zulässt.

Unser Messestand auf der begleitenden Fachausstellung entpuppte sich mal wieder als beliebter Anziehungspunkt für die Kongressteilnehmer. Im Fokus stand diesmal das Thema Printtechnik. Vor allem die neue PHAO zog viele Blicke auf sich. Zufrieden schauen wir auf vier erfolgreiche Tage zurück und freuen uns über das große Interesse vonseiten der Besucher, zahlreiche anregende Gespräche und wertvolle neue Kontakte.