• Laufbandanalyse

    pohlig-laufbandanalyseErmittlung des Gangbildes

    Bei der Laufbandanalyse läuft der Patient zunächst barfuss, später in Schuhen auf einem speziellen Laufband. 2-3 Kameras nehmen die Bewegungsabläufe auf und übermitteln die Daten an das Analysesystem.

    So gewonnene Daten dienen der späteren Beratung mit dem behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten. Aktive Maßnahmen, wie die Optimierung der Abrollbewegung, als Voraussetzung für ein gelenkschonendes Gehen, werden mit dem Patienten besprochen und geübt. Schwachstellen an Fuß und Bein werden durch eine individuelle Einlagenversorgung, sowie Tipps zum richtigen Laufschuh, passiv kompensiert.

    Die Überprüfung des Gangbildes ist für jede Altersgruppe ratsam. Viele Ärzte vertrauen auf diese dynamische Kontrolle, wenn die Ursache für Schmerzen in Füßen, Knien, Hüfte oder Rücken nicht einwandfrei festgestellt werden konnte.